Menu

We are apologize for the inconvenience but you need to download
more modern browser in order to be able to browse our page

Download Safari
Download Safari
Download Chrome
Download Chrome
Download Firefox
Download Firefox
Download IE 10+
Download IE 10+

Hoppler Tiefbohrungen GmbH

Logo Hoppler Tiefbohrungen GmbH

Hoppler Tiefbohrungen GmbH
Allmendstrasse 1
5621 Zufikon
T  +41 (0)56 634 40 46
F  +41 (0)56 634 40 75

Angaben zum Unternehmen

Gründungsjahr: 1999

Kernkompetenzen:
– Erdsondenbohrungen

– Verbindungsleitungen
– Transporte
– Mulden
– Rohrziehpresse

Geschäftsführung / Inhaber: Andreas Burgener

Optimale LeistungsfähigkeitFirmenfotos 2015 016

1999 hat das in Zufikon ansässige Unternehmen HOPPLER AG, Aushub Tiefbau Gartenbau, das seit über 40 Jahren etabliert ist, sein Tätigkeitsfeld mit der Gründung der neuen Firma Hoppler Tiefbohrungen GmbH erfolgreich erweitert. 

Was 1975 bescheiden mit 3 Mann begann, konnte sich im Laufe der letzten 40 Jahre zu einem stattlichen Unternehmen mit rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern entwickeln. Optimale Leistungsfähigkeit ist auch eine Frage der technischen Möglichkeiten. Deshalb unterhält Hoppler einen Fahrzeugpark mit modernsten Maschinen.

Erdwärme – die Energiequelle der ZukunftIMGP0343

 

Unerschöpfliche Erdwärme…

Erdsonden-Technologie, für umweltfreundliche Wärmegewinnung – Erdwärmesonden basieren auf einer seit Jahren bewährten Technologie der Erde Wärme zu entziehen.

Die im Erdreich konstante Temperatur ermöglicht das Heizen von Gebäuden jeder Grösse. Dank dem Einsatz von Erdwärmesonden kann auf herkömmliche Heizsysteme verzichtet werden – der Umwelt zuliebe.

 

Ablauf einer ErdwärmesondenbohrungArosa-Bristen 013

Mit vollhydraulischen Raupenbohrgeräten bohren unsere Spezialisten – selbst unter schwierigsten topografischen Verhältnissen – bis 300 Meter tief ins Erdreich.

Je nach Energiebedarf und Beschaffenheit des Untergrundes, werden in vorbestimmten Abständen mehrere Sonden versetzt.

In die vorgebohrten Löcher werden Erdsonden, mit zwei Vor- und Rückläufen, versenkt. Die Sonden bestehen aus unverwüstlichem Kunststoff.